Flagler Beach

 


Flagler Beach:

an der nördlichen Atlantikküste zwischen Daytona Beach und St. Augustine gelegen, ist Flagler Beach ein Kleinjuwel. Die Stadt selbst gibt es erst seit 1925 und genauso alt ist auch der Pier.
Der Pier ist täglich von 6:00 bis 24:00 Uhr geöffnet (außer 4. Juli und bei Veranstaltungen) und kostet $1,50 fürs Betreten.
Nicht nur von dort kann man den langen und sehr unberührten Strand sehen. Insgesamt hat Flagler Beach ca. 6 Meilen Strand mit seinem zimtfarbenen Sand, der nicht nur bei Angler und Surfer/Kitern beliebt ist. Der Bereich um Flagler Beach ist im Verhältnis zu Daytona Beach ruhiger und entspannter.
Die Florida State Road A1A führt direkt durch Flagler Beach, die durch Hurricane Matthew (Oktober 2016) als Major Hurricane starke Schäden erlitt. Die komplette Küste wurde stark durch Erosion geschädigt. Daher wird gerade in der Ecke immer wieder darauf aufmerksam gemacht, dass man die natürlichen Bepflanzungen an den Dünen nicht beschädigt, denn sie sind ein guter und natürlicher Schutz gegen Erosion.
Gerade in den Wintermonaten und ganz besonders Januar/Februar kann man einige Nordatlantik-Wale sehen. Ganz besonders am Pier sind diese Tiere immer wieder gut zu sehen, die in diese warme Region kommen, um zu gebären.
Weitere Info’s gibt es auf der örtlichen Webseite: Flagler Beach



Flagler Beach - Route